Archiv für den Monat September 2014

Von der Kunst, Kunst zu erschaffen

Manchmal leuchtend und fröhlich wie van Goghs Sonnenblumen, und dann wieder ruhig und schlicht wie die Seerosen von Claude Monet. Ein Gegensatz, der vieles beschreiben kann. Auf zweierlei jedoch trifft er besonders zu: die Malerei und Elisa Bürki.

Sowohl die Kunst als auch Elisa haben viele Facetten. Und viele Inspirationsquellen. Elisa Bürki holt sich ihre Ideen vor allem in der Natur. Regen, Gewitter, Hagel, Regenbögen, der Mond und das Meer haben es ihr angetan. «Besonders interessant finde ich Naturschauspiele; manchmal sehe ich aber auch etwas im Internet, das mich dazu inspiriert, etwas Ähnliches auszuprobieren, und das mir hilft, mit meiner Malerei neue Wege einzuschlagen.» Am allerliebsten jedoch, sagt Elisa, bringe sie ihre Wünsche und schönen Erinnerungen gestalterisch aufs Papier. Früher mit Farbstift und Wasserfarbe, heute mit Acryl.
Foto_Elisa5

Erstaunlicherweise und entgegen meinen Erwartungen interessiert sich Elisa aber weniger für die Kunst an sich als für das Erschaffen von Kunst. Weiterlesen